+43 / 676 / 575 44 56

Xenon Blitzlicht

Das sichtbare Licht der „Xenon-Blitzlampe“ wird über ein Glasprisma an die entsprechende Stelle auf der Haut gelenkt. Die Haare enthalten Pigmente (Melanin). Diese Pigmente absorbieren das Licht bzw. die Energie und wandeln diese in Wärme um. Das Licht wird durch das Haar in den Haarfollikel geleitet. Das Follikel wird dadurch zerstört und ist dann nicht mehr in der Lage, neue Haare zu produzieren.


Um eine optimale Lichtübertragung zum Haar zu gewährleisten, wird vor der Behandlung eine dünne Gel-Schicht (vergleichbar mit dem Gel bei einer Ultraschalluntersuchung) auf die Haut aufgetragen. Der Handapplikator wird dann Stück für Stück über die gesamte Behandlungsfläche geführt. Das Glasprisma am Applikator ist mit 5 cm² sehr groß. So können mit jedem Impuls viele Haare auf ein Mal behandelt werden. Eine Gesichtsbehandlung dauert daher beispielsweise nur ca. 10 Minuten, die Behandlung beider Beine oder auch die Behandlung eines kompletten Rückens (zum Beispiel bei einem Mann) dauert 60 bis 90 Minuten.